Alle Jahre wieder…

Kurz vor der Winterpause fand in unserem Kindergarten die traditionelle Weihnachtsfeier statt.

Zunächst führten die Eltern ein kurzes Theaterstück auf – in diesem Jahr das Märchen vom Sterntaler. Staunend saßen die Kinder dabei in der ersten Reihe und waren begeistert von Mamas und Papas schauspielerischen Leistungen. Im Anschluß gab es von der Bühne herab kleine Geschenke für Kinder und Erzieherinnen. (mehr …)

Backen mit Oma

Was macht Kindern in der Vorweihnachtszeit besonders Spaß? Richtig, Kekse backen! Daher hatten wir am Mittwoch Besuch von einigen unserer Omas. (mehr …)

Der Nikolaus im Kindergarten

Am Freitag vor dem Nikolaustag haben alle Kinder ihre „sauberen“ Stiefel auf die Fensterbank gestellt. Vielleicht sieht der Nikolaus sie ja. Und tatsächlich: er war da! Die Kinder haben sich sehr gefreut und danach selber Nikolaus gespielt.

Aber nicht nur die Kinder hatten Grund, sich zu freuen. Auch die Erzieherinnen haben etwas bekommen – obwohl der Nikolaus ihre Schuhe nicht gefunden hat.

Vielen Dank lieber Nikolaus!

Besuch beim Orgelbauer

Wussten Sie, dass es in Helsinghausen einen Orgelbauer gibt? Anfang Dezember hatten wir die Möglichkeit, diesen seltenen Beruf einmal aus der Nähe zu betrachten.

Herr Bente empfing unseren Kindergarten in seiner Werkstatt und erzählte uns viele interessante Details rund um den Orgelbau. Im allgemeinen benötigt er mit seinen Mitarbeitern ein ganzes Jahr, um eine Kirchenorgel komplett fertig zu stellen. (mehr …)

Laternenumzug im Kindergarten

Zusammen mit unseren Nachbarn von der Feuerwehr Helsinghausen-Kreuzriehe veranstalteten wir am 05. November unseren jährlichen Laternenumzug. Gegen 18 Uhr versammelten sich Kinder, Eltern und Freunde des Kindergartens, um, begleitet von der Jugendfeuerwehr, mit Musikbegleitung durchs Dorf zu wandern. (mehr …)

Laternenumzug in Riehe – Förderverein aktiv

Beim traditionellen Laternenumzug in Riehe hatte unser Förderverein die Möglichkeit, sich einmal mehr in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Da die ursprüngliche Besatzung der „Suppenbude“ auszufallen drohte, sprangen Lilo und Jana B. ein und übernahmen den Verkauf der Kürbissuppe, die Jana D. zubereitet hatte. Das Rohmaterial dafür spendete Familie Volker aus Riehe und so konnte neben dem Bekanntheitsgrad auch der Kassenumfang nicht unerheblich vergrößert werden. Vielen Dank an alle Spender und Helfer!

Nun freuen wir uns auf unseren eigenen Umzug am Donnerstag, 05. November. Auch dort wird der Förderverein wieder tätig und bietet Waffeln und Kartoffelsuppe an. Außerdem gibt es die allseits beliebten Knicklichter. Damit sollten wir bald in der Lage sein, den Kindergarten mit der ersten kräftigen Finanzspritze zu unterstützen.

P1330898

 

Auf den Spuren von Max und Moritz

Großes Thema im Schaumburger Land ist in diesem Jahr der 150. „Geburtstag“ von Max und Moritz. Und auch der Kindergarten Helsinghausen hat sich mit den Lausejungen und ihren Streichen beschäftigt. Dabei kam auch das unerfreuliche Ende der Geschichte zur Sprache – natürlich kindgerecht aufbereitet. Daraus entsprang die Idee, einmal eine Mühle zu besuchen.

So machten wir uns Ende Mai mit Kindern, Eltern und Erzieherinnen auf zur Kindermühle am Gehrdener Berg. (mehr …)

Sommerfest

Kurz vor Abschluß des Kindergartenjahres standen Spiel und Spaß beim Sommerfest auf dem Programm. In diesem Jahr fanden sich Kinder, Erzieherinnen und Eltern auf vertrautem Boden ein – der Spielplatz des Kindergartens selbst war der Anlaufpunkt.

Die Elternvertreter und der Förderverein hatten einige Spiele aufgebaut, mit denen sich Klein und Groß die Zeit vertreiben konnten. Besonders beliebt (mehr …)

Ein Feuerwehrmann im KiGa

Passend zur laufenden Brandschutz-Schulung für die Erzieherinnen wollten wir den Kindern einmal einen Feuerwehrmann „zum Anfassen“ präsentieren. Dafür brachte einer unserer Papas, der aktives Mitglied der FF Riehe ist,  seine komplette Ausrüstung mit. Die Kinder konnten alle Teile einmal anprobieren – mancher mochte sich am Ende gar nicht mehr von Helm und Handschuhen trennen.

Außerdem legte unser Gast (mehr …)

Fit für den Ernstfall

15-04-15_Brandschutz_7

Die Erzieherinnen und Erzieher der Nenndorfer Kindergärten haben neben ihren pädagogischen Aufgaben auch die Pflicht, für die Sicherheit ihrer Schützlinge zu sorgen. Dazu gehört auch, sich im Brandfall richtig zu verhalten. Frank Schröder, in der Samtgemeindefeuerwehr für die Brandschutzerziehung zuständig, hat aus diesem Grund eine Schulung durchgeführt.

Den ganzen Artikel gibt es auf der Seite der Samtgemeindefeuerwehr Nenndorf:

Fit für den Ernstfall

Text und Fotos: Marco Thiele

Unsere Erzieherinnen waren natürlich auch mit Feuereifer dabei!