Anna, Elsa, Olaf und eine Drachenhöhle

In diesem Jahr stand unser Fest im Zeichen von Anna, Elsa, Olaf und einer Drachenhöhle.

Bevor man so ein Fest gestaltet, ist es jedoch wichtig zu überlegen:

Was möchten wir?

Wie möchten wir feiern?

Die Ideen der Kinder waren, wie man oben liest, sehr vielseitig. Viel Zeit wurde damit zugebracht, Elsa und Anna zu gestalten. Wie sehen sie aus? Große oder kleine Augen? Welche Farben benötigen wir?

Die Puppenecke wurde zum Eispalast umfunktioniert.

Bei der Drachenmalerei hatte Karl genaue Vorstellungen, rot musste er sein. Bücher halfen bei der Umsetzung. Eine Drachenhöhle wurde in der Mulde gestaltet. Möglichst dunkel war den Kindern sehr wichtig.

Des Weiteren sollte es Spiele geben. Hannes fand das Spiel „ Topfschlagen“ toll und brachte es den Kindern bei. Getanzt werden sollte im Toberaum, am liebsten mit Discolicht.

Auch die Ideen zum Essen konnten umgesetzt werden: Jana fand Spagetti toll und Drachennudeln sollten auch dabei sein. Mathilda fand Äpfel klasse und Karl Eis.

Maads, Maxim und Cascada arbeiteten eine Zauberschau aus. Als Überraschung!!

Gesagt, entschieden und getan. Viele Tage wurden die o.g. Dinge gebastelt, geprobt, gemalt, Lieder gesungen, sogar Popcorntüten wurden gestaltet.

Es war ein schöner Tag, einige waren schon vor dem Ende richtig platt.

Wir konnten an diesem Tag in viele strahlende Kindergesichter schauen.

FASCHING 2018- Hier noch einige Fotos:

Print Friendly, PDF & Email


geschrieben von: am: 14.02.2018