Laternenumzug – der Bericht

Wenn die dunklen Tage kommen, gibt es für unsere Kinder kaum etwas schöneres, als Laterne zu laufen. Und auch die zahlreichen Erwachsenen hatten viel Spaß beim Umzug durch Helsinghausen mit „Milly und Molly“. Klar, daß man hinterher etwas Warmes zur Stärkung brauchen kann. Zum Glück haben wir in der Feuerwehr Helsinghausen-Kreuzriehe und in unserem Förderverein starke Partner, die uns im Anschluß an den Rundmarsch wie immer mit Wurst und Waffeln, kalten und heißen Getränken versorgen.

Nebenbei hatte unser Förderverein noch die Idee, die heute üblichen (Einweg-)Laternenstöcke aus Plastik gegen deutlich haltbarere aus Holz umzutauschen. Statt einer einzelnen Glühbirne sorgt damit gleich eine ganze Minilichterkette für strahlende Laternen und Kinderaugen. Tolle Idee. Der Kindergarten dankt.

Print Friendly, PDF & Email


geschrieben von: am: 12.11.2016