Lernwerkstattkinder („das letzte Jahr“)

Das letzte Jahr vor Schulbeginn bilden die angehenden Schulkinder die Gruppe der Lernwerkstattkinder. Innerhalb dieser Gruppe liegt der Schwerpunkt darin, sozial-emotionale Kompetenzen zu erlangen und schon vorhandene Grundlagen zu stärken. Dieses führt zur Schulfähigkeit und ermöglicht weiteres Lernen in der Gruppe und später in der Schulklasse.

Je nach Gruppenkonstellation wird mit den Kindern eine Wunschliste erstellt und so Angebote und Projekte durch diese Gruppe erarbeitet. Es finden in dieser Zeit 3-4 Treffen in der Schule mit dortigen Schulkindern statt. In der Regel geht die Lernwerkstattgruppe gemeinsam in eine 1. Klasse über.